„Füreinander, miteinander, mutig, bunt, rhythmisch, klangvoll - Ein Jahrmarkt der Möglichkeiten!“
Dieser bunte Tag mit afrikanischen, türkischen, tamilischen und deutschen Musikern der Breitenkultur NRWs soll Einblicke in die Klangwelten der geblasenen Musik unterschiedlicher Musikkulturen bieten und Perspektiven des gemeinsamen Musizierens aufzeigen. An diesem Nachmittag werden die Musiker sowohl Werke aus ihren typischen Klangwelten vorstellen, als auch gemeinsam musizierend, in die Klangwelten der jeweils anderen Kulturen eintauchen.

Die musikalisch verbindende Klammer dieses spannenden Projekttages ist das Landesblasorchester NRW unter der Leitung von Renold Quade. Zuhörer sind zu diesem öffentlichen Werkstattkonzert herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei (nach Sitzplatzverfügbarkeit) 

 12.11.2016 - WERKSTATTKONZERT „StartUp der Kulturen“ 13:30-17:00 Uhr, Aula der Universität zu Köln (Albertus-Magnus-Platz)
mit dem Landesblasorchester NRW (Gesamtleitung: Renold Quade), dem Afrikanischen Fanfarenorchester Wuppertal (Leitung: Ben Kikaya),
dem Kölner Chor für Türkische Musik e.V. (Leitung: Gülçin Günduğ) u.a.

 

Weitere Infos sind hier zu finden: Plakat, Flyer oder Programmablauf

 


Brückenklang, das Programm zur Förderung der kulturellen Vielfalt, setzt mit Mitteln des Kulturministeriums Impulse zur Brückenbildung in der
musikalischen Breitenkultur NRWs. Gemeinsames Musizieren unterschiedlicher Kulturen bedeutet auch immer ein voneinander Lernen.
Daher werden im Rahmen unterschiedlicher Weiterbildungsangebote das Kennenlernen und die Umsetzung außereuropäischer Klangkulturen sowie
das gemeinsame Musizieren mit orientalischen und europäischen Instrumenten in den Mittelpunkt gestellt.